Medizinische Trainingstherapie MTT

Die Medizinische Trainingstherapie (MTT) ist eine spezifische Therapie- und Trainingsform und wird bei entsprechender Indikation und Verordnung vom Arzt von der Grundversicherung übernommen. Informieren Sie sich gerne bei uns oder Ihrem betreuenden Arzt über diese Möglichkeit.

MTT eignet sich in vieler Hinsicht als optimale Therapie- und Trainingsform bei verschiedenen akuten, subakuten und chronischen Beschwerden:
• Bei Rückenbeschwerden und nach operativen Eingriffen an der Wirbelsäule
• Bei Rheumatischen Erkrankungen / Arthrose / Osteoporose
• Nach Gelenkersatz an Knie und/oder Hüfte
• Nach Verletzungen / Operationen und als Übergang in das selbstständige bzw. sportspezifische Training
• Als therapiebegleitende Massnahme bei Leistungssportlern zur Erhaltung der körperlichen Leistungsfähigkeit
• Bei Erkrankungen der Atmungsorgane und des Herzkreislauf-Systems

Ziele:
Ziel der MTT ist die Wiederherstellung der Belastbarkeit auf das individuelle geforderte Niveau von Alltag, Beruf, Freizeitaktivität bis hin zum Wettkampfsport. Somit ist die MTT immer individuell auf Sie persönlich und Ihre Ziele angestimmt.

Ablauf und Betreuung
Nach der Verordnung durch den Arzt erfolgt eine 60minütige Anamnese und Trainingseinführung durch spezialisierte Sporttherapeuten des Balgrist Move>Med. Eine ausführliche Erfassung des aktuellen Status, eine gemeinsame Zielformulierung und Festlegung der Therapiestrategie sind selbstverständlich. Dazu gehören wenn möglich auch kleinere Messungen und Tests zur Optimierung des Trainings und zur Kontrolle des Trainingsfortschritts.
Die zweite Trainingseinheit ist ebenfalls 1:1 betreut und verfestigt die Trainingsinstruktion Im Anschluss erfolgt ein teils selbstständiges Training in unserem Trainingscenter unter Aufsicht der anwesenden Sporttherapeuten.
Regelmässige 1:1-Termine mit Ihrem betreuenden Therapeuten ermöglichen einen fokussierten und zielorientierten Trainingsaufbau und garantieren den Trainingsfortschritt sowie Ihre persönliche Zielerreichung.