Sara Benz über move>med

Eishockeyspielerin, A-Nationalmannschaft und ZSC Lions Frauen

"Ich habe das balgrist move>med über meine Zwillingsschwester Laura Benz kennengelernt und teile ihre grosse Begeisterung uneingeschränkt.

Die rasche und unkomplizierte ärztliche Abkkärung, die Möglichkeit einer intensiven Physiotherapie und die minutiös begleitete Rückkehr in den Trainingsalltag haben mir nach meiner Verletzung das rasche Comeback zum EIshockey ermöglicht und mich rechtzeitig auf den Start der Olympischen Spiele fit gemacht.

Fraueneishockey ist eine Randsportart. Oft ist es für die Leistungssportlerinnen schwierig, professionelle Unterstützung zu erhalten. Das balgrist move>med hat uns diese Professionalität geboten und dazu beigetragen, dass die Eishockeyfrauen ihre erste Olympische Medaille gewonnen haben."
 

Zurück